Die Lebensgemeinschaft e. V.  
Leben Arbeiten Bildung Aktuelles Bilder Links Kontakt
Neue Produkte im Münzinghof OnlineShop

Leben mit Zukunft - das Bauvorhaben Münzinghof

Raum für lebendige Vielfalt

Frischer Wind weht durch die alten Gebäude des malerisch am Waldrand gelegenen ehemaligen Sanatoriums in Franken, als im März 1978 neue Bewohner einziehen. Zwanzig Menschen mit und ohne Hilfebedarf erschaffen sich ihre gemeinsame Heimat: Die Lebensgemeinschaft Münzinghof.

Die Menschen, die diese besondere Dorfgemeinschaft bilden, möchten:

  • so selbständig und eigenverantwortlich leben wie möglich,
  • in familiärer Hausgemeinschaft oder Partnerschaft wohnen,
  • ihren Talenten und Fähigkeiten gemäß arbeiten und ihren Teil zum alltäglichen Gelingen beitragen,
  • am vielfältigen Leben der Gemeinschaft teilhaben – sei es in der Freizeit, bei Jahresfesten oder Kulturereignissen.

Die Gemeinschaft ergänzt und erweitert das Leben der Familien. Sie hilft und berät, schützt und stärkt. Sie ist der Rahmen, in dem sich der Einzelne entfalten und in Würde leben kann.

Gemeinschaft in Gesellschaft

Heute leben und arbeiten 130 Menschen in Münzinghof. Frauen, Männer und Kinder in sieben Wahlfamilien, einer Wohngemeinschaft und einzelnen Wohnungen bilden ein lebendiges, einzigartiges Dorf, das mehrfach ausgezeichnet wurde. Zusammen mit den vielfältigen Arbeitsbereichen der anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) wächst Münzinghof stetig – und braucht mehr Raum.

Mit den Bauvorhaben entstehen Wohnungen für Ältere, neue Lebensplätze für Menschen mit Unterstützungsbedarf, zusätzliche Arbeitsbereiche und ein kommunales Zentrum.

Jeder gibt das Beste

Dass sich die überschaubare Lebensgemeinschaft von einst drei Jahrzehnte lang so erfolgreich entwickelt hat, verdankt sie in erster Linie ihren Menschen. Ob Hauseltern, Familienmitglieder, Mitarbeiter, Angehörige, Freunde oder Förderer: Jeder gab und gibt das Beste, das ihm möglich ist. Diese besondere Verbindung sorgt dafür, dass kleine und große, innere und äußere Herausforderungen und Aufgaben so bewältigt werden, dass die Ergebnisse die Gemeinschaft stärken und voranbringen.


Hier macht Teilhabe an Gemeinschaft Spaß.

Wachsen aus Verantwortung

Die Familien und Wohngemeinschaften in Münzinghof sollen alle Lebensalter umfassen. Die Zugehörigkeit endet nicht, wenn Menschen älter werden, aus dem Arbeitsleben ausscheiden, mehr Unterstützung und Pflege brauchen. Sie sollen Teil der Lebensgemeinschaft bleiben. Dazu ist altersgerechter Wohnraum ebenso nötig wie neue Arbeitsbereiche, Pflegeangebote und zusätzliche Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe. Es ist ein Wachsen aus Verantwortung.

Gemeinschaft mit Zukunft

Münzinghof wird für immer mehr Menschen Heimat, Zuhause und Arbeitsplatz. Eine erfreuliche Entwicklung:

Plätze jetzt   2012 (Plan)  
Bewohner 130 180
  mit Unterstützungsbedarf 65 80
  älter als 60 Jahre 5 12
Mitarbeiter 64 80
  Arbeitsplätze WfMB 64 80
  Auszubildende 4 4
  Bäckerei 4 4
  Landwirtschaft, Gärtnerei 16 21
  Holz- und Metallwerkstatt 14 24
  Käserei 3 4
  Hauswirtschaft, Dorfmeisterei     19 18
  Berufsbildungsbereich 4 5

Die stabile Basis für eine sichere Zukunft der Dorfgemeinschaft bilden:

  • nachhaltiges Handeln und Wirtschaften zum Wohle aller,
  • Einbeziehen ökologischer und sozialer Aspekte,
  • Pilotprojekt zur zukunftsweisenden Energieversorgung.

An dieser Stelle steht jetzt ein Neubau: das Mitarbeiterhaus.
Es wurde im Oktober 2009 bezogen.

Gebaute Visionen

Wer gebaut hat, weiß: Vor dem ersten Spatenstich heißt es sorgfältig planen und mit spitzem Bleistift rechnen. Das gilt auch für die Neu- und Umbauten in Münzinghof. Denn nur so wird in allen Bauten die Vision eines offenen Gemeinwesens für Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf Wirklichkeit.

Zu den wichtigsten Baumaßnahmen, die uns zukunftsfähig machen, zählen:

  • Haus am Garten – Altersgerechtes Wohnen in der Gemeinschaft,
  • ein Familienhaus – Lebensplätze für Menschen mit Unterstützungsbedarf,
  • Räume der Arbeit – Erweiterungsbauten für unsere Werkstätten,
  • das kommunale Zentrum – Ort der Begegnungen mit Saal, Dorfladen, Therapie- und Kreativräumen, Bibliothek.


Wichtig ist das Fundament.
Eine gute Planung und solide Finanzierung gehören dazu.

Aus Gedanken werden Häuser

Die ersten Schritte sind gemacht: Aus Gedanken und Diskussionen, wie unsere Lebensgemeinschaft den Bedürfnissen ihrer Menschen gerecht wird, sind gute Pläne entstanden. Den Plänen folgten Entscheidungen und sichtbare Baustellen, Fundamente, Mauern, Dachstühle, Einrichtungen. Der erste Neubau steht und wird seit Herbst 2009 genutzt.

Gemeinsam gehen wir die nächsten Bauabschnitte an. Dabei berücksichtigen wir neueste technische Möglichkeiten (zum Beispiel bei der Wahl der Energierversorgung) ebenso, wie alle Facetten, die dazu beitragen, so effizient und zukunftsweisend zu bauen wie möglich.


So sieht das Obergeschoss vom Haus am Garten im Plan aus. Der Termin für den ersten Spatenstich ist Mitte 2010.

So können Sie das Bauvorhaben Münzinghof unterstützten:



  • mit einer zweckgebundenen Bauspende als besonderer Freund und Förderer,
  • mit einer freien Spende für die Zukunft der Lebensgemeinschaft Münzinghof,
  • mit einer Schenkung oder einem Vermächtnis,
  • mit einem zinslosen Darlehen,
  • mit Sachspenden und Eigenleistungen im Rahmen des Bauentstehens.

Die Bausumme für Haus am Garten, Landwirtschaft und Werkstätten beträgt
3.738.000 Euro.
Ein Teilbetrag von rund 765.000 Euro muss aus Eigenmitteln finanziert werden. Dafür sind wir auf Unterstützung dringend angewiesen.

Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen und freuen uns, wenn Sie helfen.

 zur Kontaktseite
Die Lebensgemeinschaft e.V. • Münzinghof 9 • 91235 Velden • Tel.: 09152-92970 • Fax: 09152-929782 Impressum